Karoline Dauwe

Yogalehrer

Krieger 2

Veröffentlicht von Karoline Dauwe | 10. Januar 2021

Krieger 2 - Virabhadrasana II

Der Krieger 2, Virabhadrasana II, baut Kraft und Stabilität in der Fuß-, Bein- und Hüftmuskulatur auf. Er gehört zu den Standhaltungen und unterstützt auch die Aufrichtung der Wirbelsäule und bringt den Fokus und Blickpunkt nach vorne. Dadurch werden Konzentrationsfähigkeit und Präsenz geschult, während der Geist ruhiger und klarer wird. Der Krieger 2 gehört zu den grundlegenden und oft geübten Asanas im Vinyasa Yoga. Die Ausrichtung ist komplexer, als es im ersten Moment scheint. Ein genauerer Blick lohnt sich also.

Fußposition im Krieger 2

Zentral für die Ausrichtung in Virabhadrasana II ist die richtige Fußstellung. Diese kannst Du gut aus dem herabschauenden Hund einnehmen. Führe dazu das rechte Bein aus dem herabschauenden Hund mit der Einatmung gestreckt nach hinten oben und setzte den rechten Fuß ausatmend vor zwischen beide Hände. Öffne die linken Zehen nach außen (ca. 90°) und setze den Fuß seitlich flach, parallel zum kurzen Mattenrand. Gib dabei Druck in die Fußaußenkante. Achte außerdem darauf, dass die hintere, linke Ferse in einer Linie mit dem vorderen, rechten Fußgewölbe steht. Das rechte Knie ist über dem Sprunggelenk ausgerichtet.

Ausrichtung im Krieger 2

Aus der Kraft der Füße und Beine richtest Du den Oberkörper mit der nächsten Einatmung nach oben auf. Das vordere Bein ist gebeugt. Ganz wichtig ist dabei, dass das Knie über dem Sprunggelenk ausgerichtet bleibt und nicht nach innen oder außen kippt. Das hintere Bein ist aktiv und die Hüfte zur linken Seite geöffnet. Die Arme sind auf Schulterhöhe ausgestreckt, sodass die Handgelenke ungefähr über den Fußgelenken sind. Die Handflächen zeigen dabei nach unten. Der Scheitel strebt nach oben und das Steißbein nach unten, während der untere Bauch mit der Ausatmung nach innen zieht. Die Schultern sind entspannt und der Blick geht klar in Verlängerung der rechten Hand nach vorne. Bleibe für einige Atemzüge und spüre gleichermaßen die Stabilität der Beine und die Freiheit und Weite in der Atmung und dem Oberkörper.

Bei Einschränkungen im Schulter- und Nackenbereich, können die Hände optional am Becken platziert werden.

Der Seitenwechsel

Setze die Hände für den Seitenwechsel zurück zum Boden und bleibe für ein paar ausgleichende Atemzüge im herabschauenden Hund oder genieße einen Moment des Nachspürens in der Kindeshaltung. Strecke dann das linke Bein aus dem herabschauenden Hund weit nach hinten und führe die Haltung wie oben beschrieben auch auf der anderen Seite aus.

Bitte praktiziere den Krieger 2 nicht bei Verletzungen am Knie-, Sprung- und Hüftgelenk. Und lasse diese Asana auch bei akuten Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen aus.

Du interessierst Dich auch für die anderen Kriegerpositionen? Dann schau einmal hier vorbei.