Nick Runia

Ersatz für Yogablock & Co.

Veröffentlicht von Nick Runia | 29. Juni 2020

Yogablock Ersatz: ein dickes Buch

Hilfsmittel haben in Yogastudios innerhalb der letzten Jahre immer mehr Einzug gehalten. Denn der Einsatz eines Yogablocks, eines Bolsters, eines Meditationskissens oder eines Yogagurts ist kein Zeichen von Unerfahrenheit, sondern in vielen Fällen sehr sinnvoll, um sicher zu üben. Wenn wir zu Hause praktizieren, sind oftmals nicht alle Hilfsmittel vorhanden. Anstatt ohne Unterstützung zu üben, kannst Du aber auch einfach Ersatz für Yogablock & Co. finden.

Wie Du Deine Yogahilfsmittel am besten ersetzt, erfährst Du in diesem Beitrag.

Yogablock Ersatz

Ein Yogablock bringt den Boden näher zu Dir. Du musst nicht mehr ganz so tief greifen, sondern kannst Deine Hand auf eine der drei Höhen des Blocks bringen. Außerdem bietet er sich als Sitzunterlage und Hilfe bei Bauchmuskelübungen wie dem Boot an. Yogablöcke sind meist aus Kork oder Hartschaum. Sie sind als Hilfsmittel in nahezu jeder Yogaklasse nützlich.

Statt eines Yogablocks kannst Du zu Hause einfach ein Buch nutzen. Achte darauf, dass das gewählte Buch nicht zu dünn ist. Die meisten Yogablöcke sind 22-23cm lang, 12-15cm breit und 7-10cm tief. Ähnliche Ausmaße erreicht beispielsweise meine “Krieg und Frieden” Ausgabe.

Wenn Du Asanas übst, bei denen Du viel Gewicht auf Deinen selbst gebastelten Yogablock Ersatz bringst, empfiehlt es sich zudem das Buch mit einem Tape zuzukleben. Gaffa Tape lässt sich oft rückstandsfrei entfernen. Zumindest bei Büchern, die Du nochmal lesen willst, ein klarer Vorteil. Alternativ kannst Du das Buch auch erst mit einer alten Zeitung umwickeln und dann tapen.

Alternativen für Meditationskissen und Bolster

Meditationskissen und Yoga-Bolster unterstützen Deinen Sitz und können auch hilfreich als Unterlage für Knie oder Rücken sein. Für die Yogakurse in unserem Studio nutzen wir selbst hergestellte Kissen mit Dinkel Füllung. So entsteht eine feste und dennoch formbare Unterlage, die je nach Einsatzzweck angepasst und nachgefüllt werden kann.

Zu Hause kannst Du natürlich auch ein Sofakissen für Deine Yogapraxis nutzen. Es bietet sich an nach einem Kissen Ausschau zu halten, dessen Füllung nicht zu weich ist. Alternativ kannst Du eine Decke eng zusammrollen und Dir so die nötige Festtigkeit für Deine Unterlage schaffen. Sagt Dir das alles nicht zu, kannst Du Dir Dein Meditationskissen immer noch selbst nähen.

selbt gemachte Meditationskissen
Im Yoga Individual Studio nutzen wir selbst hergestellte Meditationskissen.

Den Massageball austauschen

In einigen Yogaklassen und Online Yoga Videos nutzen wir Massagebälle. Mit der richtigen Massagetechnik lassen sich Faszienknoten und Verspannungen lösen und das Körperbewusstsein schulen. Die Größe eines Massageballs entspricht in etwa der eines Tennisballs. Ein Tennisball kann also alternativ genutzt werden. Solltest Du andere Gegenstände ähnlicher Form und Größe zu Hause haben, kannst Du auch etwas nutzen, das fester als ein Tennisball ist.

Einen Gürtel statt eines Yogagurts nutzen

Ein Yogagurt hilft Dir in Übungen, in denen Dir noch etwas Flexibilität fehlt. Bevor Du den Rücken zu sehr krümmst, oder Du mit zu viel Ehrgeiz nach Deinem Bein greifst, kann Dich ein Yogagurt unterstützen.

Den Yogagurt kannst Du mit Hilfe einer kleinen Suche im Kleiderschrank ersetzen. Der Gürtel eines Bademantels, oder ein Hosengürtel eignen sich zum Beispiel dafür. Falls Du einen Hosengürtel nimmst, sind besonders Gürtel aus Textil empfehlenswert. Letztlich kannst Du aber auch zu jedem anderen Gürtel greifen. Mit einem elastischen Theraband solltest Du einen Yogagurt nicht ersetzen.

Ein Yogagurt
Ein Yogagurt ist meist ein Baumwollgurt mit stabiler Schnalle.

Yogamatte besser nicht ersetzen

Die Yogamatte ist das elementarste aller Hilfsmittel. Während Du die anderen Hilfsmittel nur ein paar Mal pro Yogaklasse brauchst, praktizierst Du durchgehend auf Deiner Matte. Selbstverständlich kannst Du auch auf einer Gymnastikmatte, oder direkt auf dem Boden praktizieren. Eine dünne, rutschfeste Yogamatte bietet allerdings die beste Unterstützung für Deine Gelenke und gleichzeitig noch einen gewissen Komfort.

Wenn Du die Gegenstände Deines Haushaltes nicht zweckentfremden möchtest, können wir übrigens bodynova als Bezugsquelle für Deine Yogahilfsmittel empfehlen. Abgesehen von unseren selbst hergestellten Meditationskissen und Bolstern beziehen wir die Hilfsmittel für unser Studio dort.