Karoline Dauwe

Yogalehrer

Yoga Flow für Hüfte und Leisten

Veröffentlicht von Karoline Dauwe | 18. März 2021

Yoga für Hüfte und Leisten Flow

Wir stellen Dir einen Gentle Hip Flow vor, der den gesamten Hüft- und Leistenbereich sowie die Beinrückseiten dehnt und mobilisiert. Das schafft Raum und wirkt beruhigend auf Körper und Geist. Daher bietet es sich an die Abfolge zum Ausklang des Tages oder als Cool Down anschließend an eine Flow- oder Sonnengruß Sequenz zu praktizieren. Übe diesen Yoga Flow für Hüfte und Leisten ruhig und nimm dir Zeit die passende Position zu finden. Verweile dann für mindestens 5 bis 10 Atemzüge in jeder Position. Den Seitenwechsel kannst Du direkt nach jeder Haltung vollziehen oder die Sequenz einmal auf der einen Seite durchgehen und dann auf der anderen.

Die Haltungen im Gentle Hip Flow

  • Sitzender Schmetterling: Bringe Deine Fußsohlen im Sitzen zusammen und lass die Knie nach außen sinken. Die Hände liegen bequem auf dem Sprunggelenken oder Schienbeinen. Dein Rücken bleibt lang.
  • Sitzender Schmetterling mit Vorbeuge: Behalte die Beinhaltung bei und komme in eine Vorbeuge. Wenn Du magst, kannst Du den oberen Rücken runden. Achte beim Verlassen der Haltung auf möglichst langsame Bewegungen.
  • Vierfußstand und Arm durchfädeln: Stelle ein Bein seitlich auf Hüfthöhe nach außen. Öffne auf dieser Seite einatmend den Arm nach oben und fädel ihn ausatmend unter Dir durch. Wiederhole diese Bewegung einige Male im Rhythmus der Atmung.
  • Taube: Bringe das rechte Knie nach vorne und lege den Unterschenkel am Boden ab. Wandere das linke Knie ein Stück nach hinten bis Du eine sanfte Dehnung spürst. Verweile hier mit aufgerichtetem Rücken oder gehe wieder in eine Vorbeuge. Bleibe achtsam und lass diese Asana bei Schmerzen im Knie aus.
  • Drehsitz: Stelle den linken Fuß über den rechten Oberschenkel auf und drehe Dich mit langer Wirbelsäule nach links. Achte dabei weiterhin auf eine gleichmäßige und tiefe Atmung.
  • sitzende Vorbeuge: Strecke beide Beine nach vorne. Komme dann mit langem Rücken in die Vorbeuge. Wenn Du Dich etwas erhöht setzt, kannst Du die Aufrichtung der Wirbelsäule leichter halten.
  • Nadelöhr: Bringe das linke Sprunggelenk auf den rechten Oberschenkel und lasse das Knie sanft nach außen sinken. Achte darauf, dass Schultern und Kopf entspannt am Boden liegen und umgreife wenn möglich den rechten Oberschenkel.
  • Vertiefung Nadelöhr: Umgreife das Schienbein, wenn Du die Dehnung intensivieren möchtest.
  • Dehnung der Beinrückseite: Lege einen Gurt oder Gürtel um die Zehenballen Deiner geflexten Füße und strecke dann beide Beine nach oben. Alternativ kannst Du die Position auch an der Wand üben.

Gönne Dir anschließend an den Yoga Flow für Hüfte und Leisten 5 bis 10 Minuten in der Rückenlage zur Endentspannung und lass die Praxis auf den Körper wirken.

Eine komplette Yogapraxis mit Schwerpunkt auf die Hüftregion findet ihr auf unserer Videoplattform.

Yoga für Fokus und Klarheit

19,90 

Die Videos dieser Serie sind an Tinas Yogabuch Fokus & Klarheit angelehnt. Tina führt Dich durch zwei Vinyasa Yogaklassen und durch eine Yin Yoga Einheit. Dabei bedienen wir uns verschiedenen Qualitäten der Yogapraxis. Wir bewegen uns im Fluss des Atems, um in einen klaren Flow Zustand zu kommen, wir stoßen reinigende Prozesse unseres Körpers durch eine Detox Yogapraxis an und wir dringen in der abschließenden Yin Yoga Sequenz in die Tiefen unseres Körpers und Bewusstseins vor.
Dich erwarten drei Yoga Videos mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die sich wunderbar ergänzen und Dir so Fokus und Klarheit schenken.

Kategorie:
Weiterlesen