YOGAKURS | SCHWANGERSCHAFTSYOGA

Yoga speziell für Schwangere

Unsere Schwangerschaftsyoga Kurse helfen werdenden Müttern die kommenden Veränderungen mit Freude, Zuversicht und Selbstvertrauen zu bewältigen. Es besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Müttern in einem geschützten Umfeld auszutauschen und sich ganz bewusst Zeit für sich selbst und sein Baby zu nehmen. Schwangerschaftsyoga bietet ein sicheres und ausgewogenes Übungsprogramm, das speziell für die Bedürfnisse von Schwangeren zusammengestellt ist. Die Körperübungen kräftigen die Muskulatur, verbessern die Haltung und stärken das Selbstwertgefühl. Sie werden durch spezielle Atemübungen ergänzt, die zu einer tiefen Entspannung führen. Bei regelmäßiger Teilnahme können typische Beschwerden wie beispielsweise Schmerzen im unteren Rücken oder hormonelle Verstimmungen gelindert werden. 

Der Schwangerschaftsyoga Kurs richtet sich an Frauen mit oder ohne Yoga Erfahrung ab der 12. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt. 

Schwangerschaftsyoga Beispielbild

Während der Schwangerschaft andere Yogakurse besuchen

Grundsätzlich empfehlen wir während der Schwangerschaft natürlich den entsprechenden Schwangerschaftsyogakurs (auch Pprenatal Yoga genannt) zu besuchen. Dort lernt man auch alle Modifikationen für die anderen Yogaklassen. Solltest Du am Donnerstagmorgen keine Zeit haben, kannst Du nach Absprache mit Deinem Arzt und nach einer kurzen Mail an uns auch andere Yogaklassen im Yoga Individual Studio Aachen besuchen. 

In diesem Fall bieten sich die Basic Kurse, die Vinyasa* Yogaklassen, das Yin&Yang Format und die Rückenyogakurse an. Insbesondere bei den Themen Twists und Bauch im Basic und generell bei allen Bauchübungen im Rückenyoga solltest Du allerdings pausieren, oder nach Absprache mit dem Yogalehrer alternative Asanas üben. 

Bitte gib Deinem Yogalehrer auch vor jeder Klasse noch einmal Bescheid, wenn Du schwanger bist. 

Worauf ist beim Yoga Üben in der Schwangerschaft auf jeden Fall zu achten? 

Es gibt ein paar Dinge, auf die Du grundsätzlich achten solltest, wenn Du in der Schwangerschaft Yoga praktizierst: 

  • Keinen Druck auf den Bauch ausüben 
  • Tiefe Twists vermeiden – zur “offenen Seite” hintwisten 
  • Keine Positionen üben, die die Bauchmuskeln ansteuern (Zum Beispiel im Brett die Knie sofort zum Boden bringen, oder im Boot die Füße auf der Erde lassen) 
  • Keine Sprünge 
  • Keine intensiven Umkehrhaltungen (z.B.Handstand) 
  • Feueratemtechniken nicht üben 
  • Wenn der Bauch größer wird: Vorbeugen mit weiter geöffneten Beinen üben 
  • In Shavasna ruhig den Rücken auf ein Bolster legen, sodass Du nicht zu flach auf der Erde liegst; auch Seitlage ist in Shavasana möglich 

Donnerstags

10 Uhr

Yoga Individual Studio Aachen

Anmeldung

Direkt dabei sein

IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND


Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.